CHORnett

Jeden Donnerstag treffen sich 13 Frauen und 10 Männer um 20:00 Uhr zur Chorprobe im Proberaum der Grund- und Hauptschule.

Unter sehr kompetenter Leitung unseres Chorleiters Felix Morath lernen wir mit viel Spaß und Freude Lieder der verschiedensten Genres ein. Neben traditionellen Liedern stehen Musicals, Operetten, sakrale, englische, französische und kroatische Lieder genau so auf dem Programm wie deutsche Volkslieder.

Gerne zeigen wir unser Erlerntes bei eigenen Konzerten und bei Reisen ins benachbarte Ausland. Willkommen sind auch Gastauftritte bei befreundeten Chören.

Selbstverständlich kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Sei es beim Vereinsausflug, beim Hüttenwochenende, bei einer Winterwanderung oder einfach nach der Chorprobe, die Kameradschaft steht mit an oberster Stelle.

Sind sie uns willkommen, wir laden sie ein, kommen sie doch einfach einmal vorbei und staunen wie viel Freude gemeinsames Singen macht!


FelixM
Leben und leben lassen – Felix (Chorleiter):

Diese Redewendung beschreibt wohl recht treffend die Sängerinnen und Sänger von CHORnett, die teilweise unterschiedlicher nicht sein könnten. Und dennoch vereint alle etwas miteinander: Die Freude am gemeinsamen Singen!
Als älteste singende Gruppe in Illerrieden ist CHORnett inzwischen zu einem „Allrounder“ geworden: eigene Konzerte, Mitwirken als Gast bei anderen Chören, Mitgestalten örtlicher Feste und Feiern, Gottesdienste und Kirchenkonzerte, Ständchen zu runden Geburtstagen… All das bringt ein breit gefächertes Repertoire mit sich und erfordert ein nicht unerhebliches Maß an Flexibilität und Offenheit. Und genau das ist es, was mich immer wieder an „meinen“ Sängerinnen und Sängern fasziniert. Viel Abwechslung lässt nicht nur für „jeden etwas dabei“ sein, sondern macht auch dem Chorleiter mehr Spaß.
Sich gegenseitig (gut) kennen ist meiner Meinung nach eine wichtige Voraussetzung, um gemeinsam gut zu singen. Deshalb freut es mich, dass die Gemeinschaft im CHORnett gleich an zweiter Stelle nach dem Musikalischen steht. Neuen Sängerinnen und Sängern bieten sich so zahlreiche Möglichkeiten, ein Teil dieser Chorgemeinschaft zu werden. (Selbstverständlich darf man aber auch „nur“ singen…)



Claudia (Sopran):
Der Chor ist für mich ein Platz an dem ich mich wohlfühle und Ausgleich für meinen Alltag finde, ein Lebenselexier meiner Seele.

Nach dem Singen fühle ich mich frisch, erholt, gestärkt und ausgeglichen. Durch die wöchentlichen Singproben, durch gemeinsame Auftritte, Ausflüge und Events entsteht ein spürbares Zeichen der Zusammengehörigkeit. Dabei dürfen auch die fröhlichen Stunden und das gemeinsame Lachen an Festen und “Nach-Chorproben” nicht fehlen.

Ich bewundere die Vorstandschaft, welche mit ganzem Herzen die Chorarbeit lebt und hinter ihr steht und dabei unermüdliche Arbeit vollbringt.
Es macht einfach sehr viel Spaß und Freude dabei zu sein.



Hildegard (Sopran):
Ich singe im Chor, weil ich seit meiner Kindheit gerne singe – aber nicht allein, denn gemeinsam macht es viel mehr Freude!

Beim Singen kann ich wunderbar vom Alltag abschalten.
Der Chorleiter versteht es, uns zu motivieren und das Repertoire, das gemeinsam erarbeitet wird, ist sehr vielseitig!

Wir sind eine tolle Gruppe und halten zusammen, egal wie jung oder alt jemand ist!